BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wie wir begannen

 

(Auszug aus der Jubiläumsrede 2004 von Gudrun Krusdick)

 

Im Jahr 1949 trafen sich auf Anregung von Frau Mieting, Lehrerin für Hauswirtschaft an der damaligen Landwirtschaftsschule in Brünen, in der Gaststätte van Nahmen einige Frauen aus der Landwirtschaft und gründeten den Landfrauenverein Hamminkeln. Frau Luise Korthauer übernahm den Vorsitz und Frau Meta Klump wurde Kassiererin.

Luise Korthauer

Luise Korthauer

 

In der Zeit des „sich behelfens“ und des Mangels nach dem Krieg ging es bei den Treffen der Frauen hauptsächlich um praktische und nützliche Dinge, wie z.B. Gänsedaunen rupfen, Rübenkraut kochen, Pantoffeln nähen usw.

 

In unserem Verein konnten schon immer Frauen aus Handwerksbetrieben und anderen Berufszweigen Mitglied werden. 1958 hatte unser Landfrauenverein 59 Mitglieder und der Jahresbeitrag betrug 3 DM.

 

Über technische Neuerungen in den 50er Jahren wurden die Mitglieder des Landfrauenvereins bei ihren Zusammenkünften von den Lehrerinnen der Landwirtschaftsschule Brünen, Frau Mieting. Frau Faubel und Frau Boris, unterrichtet. Es ging unter anderem um Themen wie den Einbau einer Zentralheizung, Erstellung eines Badezimmers und die zweckmäßige Einrichtung von Bauernküchen. Der Bauerngarten und die sinnvolle Vorratshaltung von Lebensmitteln wurden ebenfalls in Vorträgen behandelt.

 

Die Mitgliederzahl stieg 1975 auf ca. 80 Personen und der Jahresbeitrag wurde auf 10 DM erhöht. Frau Ilse Elmer übernahm den Vorsitz und Frau Klara Oertmann die Kassenführung.

Ilse Elmer

Ilse Elmer

 

In Fachvorträgen und -seminaren würden die Landfrauen auch weiterhin von Frau Mieting informiert. Außerdem organisierte sie Lehrfahrten, Besichtigungstouren und Theaterbesuche. Mehrtagesfahrten wurden für einige Landfrauen zum „ersten Urlaubserlebnis“. 

 

Da Frau Elmer nach Aufgabe des landwirtschaftlichen Betriebes nach Eudenbach zog wurde Frau Liesel Kammann 1980 zur Vorsitzenden gewählt.

Liesel Kammann

Liesel Kammann

 

Die Situation auf den Bauernhöfen änderte sich, junge Frauen mit Berufen außerhalb der Landwirtschaft heirateten auf den Höfen ein und gingen ihren Berufen auch weiter nach. Die Generationsproblematik wurde größer und es kam immer häufiger zu getrennten Wohn- und Lebensbereichens.

 

Auch die Ausbildung ihrer Kinder in nicht landwirtschaftliche Berufen war ein zunehmendes Thema bei den Landfrauen. Frau Kammann griff die Problematik auf und organisiert Vorträge zu diesem Thema. Weiterhin fanden auch Tagesfahrten z.B. zum Schloss Nordkirchen, Haus Riswick und nach Aachen statt.

 

Um bei mehrtägigen Reisen mehr Teilnehmerinnen ansprechen zu können, wurden diese jetzt auf der Kreisebene angeboten, denn weiterhin bekam nicht jede Landfrau zu Hause „frei“.

 

1988 übernahm Frau Gisela Basfeld den Vorsitz und Frau Ingrid Krebber wurde Kassiererin. Der Verein hatte nun 80 Mitglieder.

Gisela Basfeld

Gisela Basfeld

 

Seit 1998 ist Frau Gudrun Krusdick jetzt die Vorsitzende der der Hamminkelner Landfrauen. Ihre Stellvertreterin ist Annette Potten.

Gudrun Krusdick

Gudrun Krusdick

 

Durch den fortschreitenden Strukturwandel mussten Landfrauen immer öfter neue Wege zur Einkommenssicherung einschlagen. Die Selbstvermarktung hofeigener Produkte, das eigene Bauernhofcafe, Ferienwohnungen oder die Berufstätigkeit außerhalb des Betriebes wurden jetzt zu den aktuellen Vortragsthemen.

 

Die Themen, die heute aktuell sind haben sich auch weiter gewandelt. Natürlich werden immer noch unterschiedlichste Tagesausflüge und Vorträge geplant. Eine feste Größe im Planungsjahr haben die Jahreshauptversammlung im Januar, das Osterfrühstück in einer der Hamminkelner Lokale, die Weihnachtsfeier mit schönen Vorträgen und dem gemeinsamen Singen.

 

Ein großes Anliegen ist heute auch für neue, junge Mitglieder ein attraktives Programm zusammen zu stellen. Nur so kann unser Ortsverein auch weiter bestehen

Wie Wir begannen

Heidrun Schneiders und Claudia Paeßens

Heidrun und Claudia

 

Seit der Jahreshauptversammlung 2022, am 03.05.2022, bilden Heidrun Schneider und Claudia Paeßens den neuen Vorsitz des Landfrauenverbandes Hamminkeln.

Gudrun Krusdick bleibt dem Vorstand weiter erhalten, Anette Potten und Margret Nissing haben nach lnger Ttigkeit den Vorstand verlassen. Aber wir konnten zwei neue Vorstandsmitglieder gewinnen: Eva-Maria de Bay und Heike von Mulert.

Das Leitthema der Jahre 2021-2023 ist "Vielgestaltig Nachhaltig", das über viele Veranstaltungen mit Leben gefüllt wird.

Ein weiteres wichtige Anliegen ist es auch durch die Gestaltung unseres Programmes junge Landfrauen zu gewinnen.

 

 

 

Kontakt

1. Vorsitzende

Heidrun Schneiders
Mehrhoogerstraße 26
46499 Hamminkeln

Tel.: (02852) 1808

 

2. Vorsitzende

Claudia Paeßens

Bergerfurther Straße 4

46499 Hamminkeln

Tel..(02857) 3962


Mail:

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

08. 02. 2023